Zum Hauptinhalt springen

Presse­mitteilun­gen

Einweihung in Sickte und Erweiterung in Fintel-Lauenbrück

Zum Ende des Jahres ist außerhalb von Neu-Eichenberg noch sehr erfreuliches passiert.

Am 12. November wurde die neu erbaute Vererdungsanlage in Sickte eingeweiht und am 24. November wurden in Fintel-Lauenbrück zwei neue Beete und die Nachlagerfläche offiziell in Betrieb genommen.

Erweiterung Fintel-Lauenbrück

Die Samtgemeinde Fintel baut ihr zukunfts­orientiertes Klär­schlamm­management auf der Klär­anlage in Lauenbrück weiter aus. Der Samt­ge­mein­de­bürger­meister, Sven Maier, und Stefan Raatz (Fach­dienst­leiter Bauen und Planung) haben die zwei neuen Beete und die Nach­lager­fläche am 24.11.2021 um 13:00 Uhr offi­ziell in Be­trieb ge­nom­men. Von der THE PAULY GROUP GmbH & Co. KG waren Lutz Winter (stell­ver­tre­ten­der Be­reichs­leiter Pro­jek­tierung) und Harald Best (Bauleiter) bei der Schlüssel­übergabe mit dabei. (s. Foto)

Kernstück der Klär­schlamm­ver­erdungs­anlage, sind nun fünf Schilf­beete. Auf sie können durch ein System von Rohr­leitungen, Pumpen und Schiebern bis zu 10.000&Kubikmeter Nass­schlamm pro Jahr fließen.

 

Einweihung Sickte

In den vergangenen Monaten hat die THE PAULY GROUP GmbH & Co. KG an der Klär­anlage Sickte eine Klär­schlamm­ver­erdungs­anlage er­rich­tet. Die Samt­gemeinde hat in­klu­sive des er­for­der­lichen Grund­er­werbs 2,37 Millionen Euro für dies zu­kunfts­weisende Klärschlamm-management in­ves­tiert. Die Anlage ist nun fertig­gestellt und wurde am 12.11.2021 um 15:00 Uhr eingeweiht. Der Bürger­meister der Samt­gemeinde, Marco Kelb, und der Leiter der Ab­wasser­be­triebe, Andreas Schulze, waren an diesem Tag an­wesend und haben ihre Gäste begrüßt, darunter die Rats­mit­glieder sowie Ver­treter der be­tei­ligten Unter­nehmen. Von der THE PAULY GROUP GmbH & Co. KG nahmen Lutz Winter (stell­ver­tre­ten­der Be­reichs­leiter Pro­jek­tier­ung), Daniel Wolf (Planer) und Yannick Reis (Bauleiter) teil.

Kernstück der neuen, rund 17.000 Qua­drat­meter großen Klär­schlamm­ver­erdungs­anlage, sind 3 Schilf­beete. Auf sie fließen künf­tig durch ein System von Rohr­lei­tun­gen, Pumpen und Schiebern 14.000 Kubik­meter Nass­schlamm pro Jahr.

(Kopie 1)