Zum Hauptinhalt springen

Presse­mitteilun­gen

25 Jahre Klärschlammvererdung in Emden

Mit dem Unterschreiben des Werkliefervertrages am

29. September 2020 bekommt der Abwasserbereich Bodenwerder im kommenden Jahr eine moderne Klärschlammvererdungsanlage von EKO-PLANT.

 

Auftraggeber des 1,36 Millionen Euro teuren Projekts ist der Wasserverband Ithbörde/Weserbergland, welcher damit seine vierte ökotechnische Anlage von EKO-PLANT in Betrieb nimmt.

 

In einem Fachbeitrag der KA Betriebs-Info berichtet Torsten Holtz, Leiter der Abteilung Entsorgung bei den Bau- und Entsorgungsbetrieben Emden, über die aktuelle Situation der Kläschlammvererdung in Emden, über die Erfahrungen in 24 Jahren mit der damals neuen und hoch innovativen Technologie. Die Entscheidung für die Klärschlammvererdung wurde dabei nie in Frage gestellt. Wirtschaftlich und zukunftsicher seit fast einem viertel Jahrhundert insbesondere im Hinblick auf die Verwertung der Klärschlammerde, die trotz immer strenger werdender Verordnungen über den gesamten Zeitraum reibungslos durchgeführt werden konnte.

Hier finden Sie die dazugehörige Pressemitteilung.