Zum Hauptinhalt springen

NEWS

Praxisschulungen rund um biologische Abfallbehandlung und Erdenherstellung

Seit mittlerweile fast zehn Jahren erfreut sich die Grundlagenschulung zur Kompostierung „Bedingungen, Steuerung und Optimierung des Rotteprozesses“ einer großen Beliebtheit. So war auch die Veranstaltung der HUMUS- UND ERDEN KONTOR AKADEMIE am 19. Mai 2022 beim Abfallbehandlungszentrum des Zweckverbands Abfallwirtschaft Region Hannover in Lahe ausgebucht.

Die Gruppe der Teilnehmenden von verschiedenen Abfallwirtschaftsbetrieben aus Hessen, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt war äußerst vielfältig zusammengesetzt: Angefangen bei vollkommen fachfremden „Frischlingen“ bis hin zu „Urgesteinen“, die schon lange in der Branche tätig sind, war alles vertreten. Alle hatten das Ziel, ihre Kenntnisse und das Verständnis des Kompostierungsprozesses zu vertiefen.
Und natürlich war auch das „netzwerken“, also zu schauen, was andere machen und Kontakte zu knüpfen, eine wichtige Erwartung an das Seminar.

Neben der Vermittlung der theoretischen Grundlagen ging es vor allem praktisch zu und die Zusammenhänge des biologischen Ab- und Umbauprozesses wurden mit (fast) allen Sinnen „begreifbar“ gemacht. Zahlreiche Kompostproben gingen von Hand zu Hand, es wurde gerochen, zwischen den Fingern zerrieben, Feuchtigkeit und Struktur geprüft. In kleinen Gruppen bonitierten die Teilnehmenden die einzelnen Komposte nach einem vorgegebenen Schema und bestimmten mithilfe ihrer Ergebnisse den Reifezustand und ermittelten den Optimierungsbedarf. Schließlich wurden die Gruppenergebnisse zusammengetragen und mit den zugehörigen Laboranalysen von pH-Wert, Salz- und löslichem Stickstoffgehalt ergänzt.

Hieraus lassen sich wichtige Rückschlüsse auf den Rotteverlauf und zum aktuellen Reifezustand ableiten. Mithilfe der Kenntnisse zum Geschehen und den Veränderungen verschiedener Parameter im Verlauf des Kompostierungsprozesses kann dieser aktiv beeinflusst und optimiert werden. Das Nachmittagsprogramm umfasste eine Besichtigung der Bio- und Grünabfallkompostierungsanlage auf dem Gelände des Abfallbehandlungs-
zentrums. Die Gruppe erlebte eine sehr engagierte und interessante Führung seitens Katrin Hampe, die beim Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover für die Kompost-
vermarktung verantwortlich ist. Als besonderes Highlight durfte die Gruppe auf den Nord-
berg des ehemaligen Deponiegeländes und von dort aus einen grandiosen Rundumblick über die ganze Region genießen. Alles in allem eine sehr runde Veranstaltung, nicht zuletzt auch wegen der regen Diskussionen und des angenehmen Miteinanders seitens der Teilnehmenden.

Im Auftrag der Gütegemeinschaft Kompost Region Südwest e.V. führten Marion Bieker und Falk Neumann auf der Kompostierungsanlage des Hofguts Bayha in Linsengericht die Praxis-Schulung „RAL-Gütesicherung für Kompost und Gärgut - Von der Probenahme zum Prüfwert“ durch. Dort lernten die 12 Teilnehmenden von privaten und kommunalen Kompostierungs-
anlagen aus der Mitgliedschaft der regionalen Gütegemeinschaft, die Methodik hinter der RAL-Gütesicherung sowie den Umgang mit dem Prüfzeugnis kennen, wurden aber auch mit den Tücken und Schwierigkeiten beim Lesen und bei der Interpretation der Prüfzeugnisse konfrontiert. Anhand von praktischen Übungen, Demonstrationen sowie Rechenaufgaben wurden die Teilnehmenden mit den Hauptaspekten der RAL-Gütesicherung vertraut: Repräsentative Probenahme, Aufbereitung der Proben im Labor, Untersuchungsumfang sowie die Prüfzeugnisse selbst gaben den Rahmen vor, in dem die Seminarteilnehmer ihr Wissen erweitern und ihr Anwendungsverständnis üben konnten.

Trotz der hohen sommerlichen Außentemperaturen ließen die Teilnehmer bei den Aufgaben ihre Köpfe fleißig qualmen, um dem Prüfzeugnis möglichst viele, der manchmal versteckten Informationen zu entnehmen, die Zahlen und Werte ins richtige Verhältnis zu setzen und die richtigen Schlüsse bei der Beurteilung ihrer Kompost- und Gärgutprodukte zu ziehen.
Nach einem langen und sehr intensiven Schulungstag war das Feedback durchweg positiv und die Teilnehmenden äußerten, dass sie sensibilisiert wurden für den Umgang mit dem Prüfzeugnis und sehr hilfreiche Informationen und Impulse für die alltägliche Arbeitspraxis
„an die Hand“ bekommen haben.

Zielgruppengenau, praxisnah, in Ihrer Nähe
Diese zwei Praxisseminare stellen nur Beispiele für die Fortbildungsangebote der HUMUS- UND ERDEN KONTOR AKADEMIE dar. Ob Betriebspersonal von Kompostierungsanlagen, Mitarbeiter*innen in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Abfallberatung sowie Verkaufspersonal und Kundenberater*innen im Gartenhandel und in Fachbetrieben. Die Schulungen sind genau auf die Bedürfnisse der jeweiligen Zielgruppe abgestimmt. In praxisnahen Vorträgen, Übungen und Exkursionen vertiefen die Teilnehmenden ihre Kenntnisse und erlernen die erforderlichen Kompetenzen.

Aktuelles Seminarangebot
Sie haben Interesse an einer Praxisschulung rund um die Themenbereiche Kompostierung, Erdenherstellung, Torfersatz, Qualitätssicherung, Vertrieb und Kundenkommunikation?
Dann sprechen Sie uns an. Die nächste Schulung „Grundlagen der Kompostierung“
findet am 31. August in Stemmen (Nähe Rotenburg/Wümme) statt.

Mehr Informationen: www.bessereerden.de/akademie

(Kopie 1)